3. Symposium Pädagogik der Achtsamkeit

Wir werden al-ma beim dritten Wiener Symposium zu Pädagogik der Achtsamkeit an der Uni Wien vorstellen. Am Dienstag, 31. Jänner, 15-20 Uhr. Gibt noch andere spannende Vorträge und Workshops. Kommt vorbei.

Programme

Mindfulness Based Wellbeing for Flourishing School Communities – Shifting the Focus in 21st Century Teaching and Learning (Keynote)
Kevin Hawkins (Educational Consultant, Co-Founder of MindWell Education)

Buchpräsentation „The Toolbox is you!” Praktische Tipps zur Anwendung von Achtsamkeitsübungen im Schulalltag
Maria Kluge, (MBSR-Lehrerin, Gründerin des Vereins für Achtsamkeit Osterloh) GLOBART Denkwerkstatt für Zukunftsthemen

WORSHOPS

Förderung von Achtsamkeit und Selbst-Mitgefühl im pädagogischen Kontext, Eine Projektvorstellung
Wiener Initiative al-ma, achtsam leben – mitfühlend agieren

Achtsamkeit und Raum in der Schulentwicklung Architektonische Überlegungen zur Gestaltung von Achtsamkeit ermöglichenden Lernräumen
Christine Simone Egeler (Architektin und Coach, Gründerin der Initiative „GanzSchönLebendig“)

Bildungspolitik & Achtsamkeit – ein Widerspruch? Erfahrungen aus der parteiübergreifenden Arbeit am Nationalen Bildungsplan
Ernst Smole (Obmann internationales forum für kunst, bildung und wissenschaft)

Achtsamkeit und Wertschätzung, Demonstration eines Werkzeugkoffers zum Achtsamkeitstraining mit SchülerInnen der VS Oberdorfstraße, Wien 22
Anita Gangl, (Volksschullehrerin)

Achtsamkeit im Kontext christlicher Spiritualität – Impulse zu einem neuen Verständnis spiritueller Übung im Christentum
Robert Aichinger, (Theologe, BMHS-Lehrer für Religion und Ethik, MBSR-Trainer)

Gewaltfreie Kommunikation – ein Weg zu Verbundenheit in Achtsamkeit – Eine aktuelle Interpretation des Ansatzes Marshall B. Rosenbergs
Simone Roth, (Trainerin, Coach)

Achtsamkeit in der LehrerInnenbildung – Reflexionen zur Integration von Achtsamkeit in die LehrerInnenbildung, Studierende des Seminars Pädagogik der Achtsamkeit

Künstlerisches Rahmenprogramm, Sophie Schollum (Querflöte), Georg Sembera (Jonglage) und weitere Studierende

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*