img_3883

Wer ist al-ma?

al-ma achtsam leben – mitfühlend agieren
ist eine Initiative von ExpertInnen aus Pädagogik und Therapie. mit dem Ziel Achtsamkeit und Selbst-Mitgefühl in die Pädagogik zu bringen.

Für wen?

al-ma und ihre Angebote richten sich an PädagogInnen (LehrerInnen, KindergartenpädagogInnen, SozialpädagogInnen, JugendarbeiterInnen), an Kinder und Jugendliche sowie an Eltern.

Unser Verständnis von Achtsamkeit und Selbst-Mitgefühl

Achtsamkeit ist ein menschliches Grundpotenzial, das durch Übung entfaltet wird. Es ist eine Qualität des menschlichen Bewusstseins, eine besondere Form von Aufmerksamkeit. Es handelt sich dabei um einen klaren Bewusstseinszustand, der es erlaubt, jede innere und äußere Erfahrung im gegenwärtigen Moment vorurteilsfrei zu registrieren und zuzulassen.(nach J. Kabat-Zinn)

Selbst-Mitgefühlspraxis ermöglicht Zugang zur Fähigkeit sich selbst in schwierigen Momenten mit Wohlwollen, Fürsorge und Verständnis begegnen zu können und mit mehr Gelassenheit gegenüber Stress und mit wohlwollender Offenheit für die Bedürfnisse anderer da zu sein. Umfangreiche Forschungsbefunde zeigen, dass größeres Selbstmitgefühl deutlich mit mehr emotionalem Wohlbefinden, weniger Angst, Depression und Stressreaktionen und zufriedenstellenden Beziehungen sowie einem Aufrechterhalten von gesunden Lebensweisen einhergeht. Selbstmitgefühl gibt emotionale Stärke und ist Basis für Mitgefühl.

Die Kombination aus einer Praxis, die auf Achtsamkeit UND Selbstmitgefühl abzielt, liegt uns speziell am Herzen. Das Zusammenführen dieser beiden Qualitäten hat das Potenzial Individuen zu stärken, Beziehungen zu bereichern und damit auch Gemeinschaft zu verbessern.

Achtsamkeit und Selbst-Mitgefühl sind wie die zwei Flügel eines Vogels – erst beide zusammen lassen ihn fliegen!

Ziele

Viele Studien belegen inzwischen die positiven Wirkungen von regelmäßiger Praxis in Achtsamkeit und Selbstmitgefühl:

  • Reduziert Stresseffekte und verbessert Immunfunktionen.
  • Es ist resilienzfördernd.
  • Es stärkt exekutive Funktionen wie selektive Aufmerksamkeit und Impulskontrolle.
  • Es gibt emotionale Stärke – Emotionen können besser erlebt, ausgedrückt und ertragen werden.
  • Es fördert achtsame Kommunikation und Mitgefühl und damit stärkt es Gemeinschaften.

Mit al-ma wollen wir dem jeweiligen Kontext entsprechend, PädagogInnen ebenso wie Kinder und Jugendlichen an die eigenen Ressourcen von Achtsamkeit und Selbst-Mitgefühl heranführen – für sich selbst, für das gelingende Lernen sowie für die Gemeinschaft.

Unsere Ressourcen

Achtsamkeitspraxis nach Jon Kabat-Zinn (MBSR – Mindfulness-based Stress Reduction).

Achtsames Selbstmitgefühl nach Dr. Christopher Germer und Dr. Kristin Neff (Mindful Self Compassion).

www.POWERful-heART.at Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und künstlerische Prozesse

Das „.b Programm“ von Mindfulness in schools (www.mindfulnessinschools.org).

Das Programm von „Mindful Schools“ nach Daniel Rechtschaffen.